SPEKULATIUS-TRAUM

Spekulatiusaufstrich? Hast du auch schon mal von einem Spekulatius geträumt? Nein? Ich auch nicht ;) – aber glaube mir, wenn du diesen köstlichen Aufstrich erst einmal probiert hast, wirst du es! Und er wird dein erster Gedanke am Morgen sein, wenn du dich auf das Frühstück freust.

Übertrieben? Nunja, um das heraus zu finden, musst du es wohl oder übel ausprobieren. Geht auch ratz fatz :) Gefunden habe ich dieses leckere Rezept übrigens auf Instagram.

Was du brauchst:dsc_1112

  • 200 g Spekulatius
  • 125 g Kondensmilch
  • 75 g brauner Zucker
  • 50 g Butter
  • 1 TL Zimt
  • ein bisschen Nelken (gemahlen)
  • hübsches kleines Gläschen
  • ggf. etwas Deko

Zunächst musst du die Spekulatius ganz fein mahlen. Ich habe das mit einem Pürrierstab gemacht, weil ich leider keine Kaffeemühle o.ä. habe. Umso feiner du die Plätzchen bekommst, desto cremiger wird dann natürlich dein Aufstrich. Die Kondensmilch, der braune Zucker und die Butter werden im Wasserbad oder in der Mikro vorsichtig erwärmt, bis der Zucker und die Butter sich vollständig aufgelöst haben. Dann kannst du die Flüssigkeit zum Spekulatius geben, sowie Zimt und Nelken. Alles dann noch kräftig zu einer cremigen Masse verrühren und in ein Einwegglas (o.ä.) füllen.

dsc_1096Sobald die Butter vollständig erkaltet ist, entsteht eine Creme mit perfekter Konsistenz. Der Aufstrich eignet sich als ein wunderbares kleines Geschenk aus der Küche, für den nächsten Adventsbesuch bei der Familie oder einfach als neues Mitglied der Aufstriche auf dem Frühstückstisch <3.

dsc_1119

Wir haben uns auf jeden Fall in das Spekulatiusaufstrich-Rezept total verliebt. Die Creme sorgt schon jetzt für eine herrliche Weihnachtsstimmung zuhause. Das Rezept habe ich übrigens bei der lieben Nina gefunden (www.kaffeeundcupcakes.de). Schaut doch auch einfach mal bei ihrem Blog vorbei <3

2

3 Comments

Kommentar verfassen