RUMKUGELN WIE BEI OMA

Rumkugeln dürfen einfach auf keinem Plätzchenteller fehlen. Sie bieten nicht nur eine cremige Alternative zu manch trockenen Plätzchen, auch die ein oder andere Abendstunde kann so ein wenig erheitert werden ;). Es gibt einfach unzählig viele verschiedene Rezepte für Rumkugeln, die alle sicherlich sehr lecker sind. Dieses hier habe ich aus dem Rezeptbuch meiner Oma und ich finde, es ist absolut empfehlenswert. Vorallem lässt diese Rumkugel genügend Platz für den feinen Schokoladengeschmack. Also ein kleines Highlight in der Plätzchentüte für alle Schokoliebhaber.


Zubereitungsdauer: ca 30 minrumkugel-5

Was du brauchst

  • 100 g Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 1 1/2 EL Kakao
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 4 El Rum (z.B. Captain Morgan)
  • Kokosflocken/Kakao/ Schokostreusel etc.

Zunächst musst du die Butter schön cremig rühren. Am besten funktioniert das, wenn du die Butter ca. 30 min vorher aus dem Kühlschrank nimmst. Mit einem Handrührgerät wird dann im Nu eine schaumige Creme daraus. Wiege nun Puderzucker und Kakao ab und siebe sie zur Butter dazu. Die Zartbitterschokoloade muss mit Handarbeit in feine Raspeln gehackt werden. Verwende hierzu am besten ein gutes Messer – oder eine normale Reibe (Vorsicht auf die Finger!). Vermenge nun die Schokoladenraspeln, zusammen mit den Mandeln und dem Rum mit deiner Buttermasse.
Jetzt ist erst einmal warten angesagt. In der kalten Jahreszeit kann man die Masse auch nach draußen auf ein Fensterbrett stellen, damit sie schneller fest wird. Nach ca 1 Stunde kannst du dann kleine Kugeln formen und in Kokosflocken oder Kakao welzen. Und fertig sind die süßen Kugeln.

rumkugel-2-von-10Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß beim Rumkugeln auch abseits des Weihnachtsmarkts :)

rumkugeln-6rumkugeln-4rumkugel-3-von-10

 

0

One Comment

Kommentar verfassen