FARBENZAUBER

Wer hat ihn nicht – den Traum vom begehbaren Kleiderschrank. Doch was, wenns die Wohnung nicht her gibt? Ganz einfach! Hier erfährst du, wie du dir deinen DIY Kleiderschrank kreierst – und gleichzeitig etwas Farbe in dein Zimmer zauberst.

Was du benötigst:

  • ein Kupferrohr, Holzstange o.ä.
  • Tau
  • Schraubhaken (Stärke & Länge sind abhängig von deiner Decke – lass dich dazu einfach im Baumarkt kurz beraten)
  • ggf. Wandhaltungen für Gardinen zur Stabilität
  • passende Dübel und Schrauben

Je nach Schraubhaken musst du dir zunächst mit einer Bohrmaschine Löcher bohren. Anschließen klopfst du mit einem Hammer die Dübel in die Löcher. Nun können die Schraubhaken befestigt werden.

Wichtig: Die Anzahl der Schraubhaken variiert natürlich mit der Länge und Stärke deiner Kleiderstange. Auf einer Länge von 1,60 m habe ich 3 Deckenhalterungen und zusätzlich 2 Wandhalterungen angebracht.

Nach der Montage der Deckenhaken solltest du die Höhe deiner Kleiderstange definieren – und die Wandhalterungen an der entsprechenden Stelle anbringen. Zuletzt werden die Taus an beiden Enden festgeknotet – für eine gute Stabilität sollten diese selbst ohne Kleidung gespannt sein.

Für meine Kleiderwand habe ich noch zwei MALM Kommoden (IKEA, 59 €) und KALLAX Regale (1×4 39,99 € & 1×2 19,99 €) montiert. Die vier Fächer (DRÖNA, 4,99 €) sorgen für einen weiteren kleinen Farbkleks sowie praktischen Stauraum.

Noch ein kleiner Tipp: Einfarbige Kleiderbügel lassen den Schrank ordentlicher wirken und die Farben deiner Klamotten treten besser in Erscheinung ?

Fertig ist dein Farbenzauber <3

4